Warnung vor unerwünschten Anrufen und Haustürbesuchen

In den letzten Tagen meldeten sich wiederholt verunsicherte Kunden bei den Stadtwerken Viernheim, die über unerwünschte Anrufe und Haustürbesuche berichteten. Die Anrufer bzw. Besucher stellten sich entweder als Mitarbeiter der Stadtwerke Viernheim oder der Energiezentrale Berlin vor.

Als Einstieg wird häufig ein Gespräch über steigende Energiepreise geführt, anschließend werden dann persönliche Daten (z.B. Zählernummer oder Bankverbindung) erfragt, einzig und allein mit dem Ziel, einen Strom- oder Gasanbieterwechsel zu veranlassen.

Dieses unseriöse Vorgehen endet zumeist darin, dass der Kunde ungewollt einen Vertrag abschließt, aus dem man nur mit einem hohen bürokratischen Aufwand wieder herauskommt.

Vorsicht: Diese Anrufer haben nichts mit den Stadtwerken zu tun!

Die Mitarbeiter der Stadtwerke Viernheim GmbH, rufen keine Kunden an, um nach dem Zählerstand, der Zählernummer oder anderen privaten Daten zu fragen, denn diese Daten sind bereits im System hinterlegt und müssen daher nicht telefonisch erfragt werden.

Die Mitarbeiter der Stadtwerke Viernheim können sich zudem jederzeit über einen Dienstausweis identifizieren und sind mit entsprechender Dienstkleidung ausgestattet, die den Schriftzug der Stadtwerke Viernheim tragen.

Deshalb raten die Stadtwerke Viernheim:
Seien Sie wachsam und schützen Sie sich selbst, indem Sie keine persönlichen Daten – weder am Telefon noch an der Haustüre – herausgeben.

Im Zweifelsfall können sich Betroffene immer gerne an die Stadtwerke Viernheim unter 06204 989-0 wenden.

Ihre Stadtwerke Viernheim GmbH